• Arnd von Wedemeyer

Hilfe in Pollenca - Kooperation mit R3SPIRA

Aktualisiert: vor 2 Tagen


Hilfe in Pollenca - Kooperation mit R3SPIRA- Predator SL
Lorena, die Frau von Nico, bei der Essensaugabe

Seit Juni diesen Jahres hilft Predator in Pollenca. In Kooperation mit dem weithin bekannten Restaurant R3SPIRA, das geführt wird von Nicola Celentano, einem gebürtigen Italiener und wirklich famosen Küchenchef!


Restaurant R3SPIRA -Predator SL





Die ganze Familie hilft im Respira mit!
Die ganze Familie hilft im R3spira mit!

Das R3SPIRA, das, als ich den Blog-Artikel geschrieben habe, in TripAdvisor übrigens auf Platz 1 der besten Restaurants in Pollenca geführt wurde, bereitet jeden Dienstag ein komplettes Menü zur Abholung für die bedürftigen Familien des idyllischen Ortes vor. Am Vormittag, wenn Nico und seine Frau Lorena eigentlich ihren freien Tag hätten, geben Sie die Mahlzeiten aus. Vorher ist der Einkauf und die Zubereitung natürlich schon dran. Nico und Lorena arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit und stellen ihre Küche zur Verfügung, Predator SL übernimmt die Kosten der Lebensmittel.


Hilfe haben wir sofort bekommen vom Team im Rathaus von Pollenca. Die Sozialarbeiterin Maria Cerda, ihre Kollegen Maria Amgenual und David Llorens waren spontan zu einem Treffen bereit, um ein gemeinsames Konzept für diese Form der Hilfestellung zu finden. Wir haben uns dann darauf verständigt, daß das Rathaus Gutscheine an bedürftige Familien ausgibt, die diese bei uns einlösen können. Die Familien kommen mit ihrem eigenen Mehrweggeschirr. Und bekommen das Menü entsprechend der Zahl der Familienmitglieder ausgehändigt.

 Kooperation mit R3SPIRA - Predator SL
Nico Celentano, Inhaber R3spira

Anfangs, als der Tourismus pandemiebedingt noch deutlich schwächer war, wurden etwa 150 Familien jede Woche bekocht, erfreulicherweise ist die Zahl jetzt gesunken auf rund 70 Familien.


Für das R3SPIRA wie auch für uns von PREDATOR ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit, fühlen wir uns doch gemeinsam Pollenca eng verbunden. Wir sehen diese Aktion daher nicht als kurze Überbrückungshilfe, sondern als langfristig angelegte Unterstützung der Ärmsten in unserer Mitte. Wenn Ihr mehr Informationen darüber haben möchtet, wie Ihr auch helfen könnt, sprecht mich gerne an!


Viele Grüße,


Euer Arnd


63 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen